Geschichte

Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.

(Richard von Weizäcker)

Im Geschichtsunterricht wollen wir den Schülerinnen und Schülern Anreize bieten, sich intensiv mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen, um unsere heutige Welt mit ihren politischen und gesellschaftlichen Strukturen, Mentalitäten und Entscheidungen besser zu begreifen. Auf unserer Zeitreise in die Vergangenheit beschäftigen wir uns mit wichtigen Ereignissen, Personen und politischen Systemen,  aber auch verstärkt mit dem Alltagsleben vergangener Zeiten. Hierbei sollen die Schülerinnen und Schüler insbesondere ein Gespür für zeitliche Dimensionen entwickeln.

Die Schülerinnen und Schüler sollen durch den neuen LehrplanPLUS noch mehr als bisher über konkretes Wissen hinaus verschiedene Fähigkeiten entwickeln und stärken. Um ein fundiertes Geschichtsbewusstsein zu fördern, lernen die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel vermehrt, Quellen zu analysieren (z.B. Texte, Bilder, Statistiken und Landkarten) und Informationen zu recherchieren. Das Hauptaugenmerk wird hierbei auf die Urteilskompetenz gelegt, damit die Schüler beispielsweise  besser einschätzen können, mit welcher Absicht eine Quelle verfasst wurde oder vor welchem historischen Hintergrund sie entstanden ist. Langfristiges Ziel des Geschichtsunterrichts ist es, dass sich die Schülerinnen und Schüler sicher in Raum und Zeit bewegen können.

Da Geschichte vor allem auch durch aktives Lernen erlebbar gemacht wird, gibt es an unserer Schule eine Reihe von regelmäßigen Aktionen:

  • 6. Klasse (Projekt mit Latein): Archäologischer Park Kempten (Cambodunum)
  • 9. Klasse: Zeitzeugengespräch mit dem KZ-Überlebenden Abba Naor
  • 9. Klasse: Besuch der KZ-Gedenkstätte in Dachau
  • 11. Jahrgangstufe: Studienfahrt nach Berlin
  • 11. Jahrgangstufe: Thematische Work-Shops im NS-Dokumentationszentrum in München

Typische Prüfungsformate im Fach Geschichte (vgl. offizielles Leistungserhebungskonzept am ASG):

  • Die Notengebung erfolgt in den Jahrgangsstufen 6 bis 10 in Form von Stegreifaufgaben bzw. Kurzarbeiten sowie durch Rechenschaftsablagen, Unterrichtsbeiträge, die Bewertung von Projektarbeit etc.
  • In den Jahrgangsstufen 11 und 12 wird zusätzlich pro Halbjahr eine Klausur abgehalten.

Lehrwerk für die Jahrgangsstufen 6 bis 8 (G9, LehrplanPLUS):

Forum Geschichte (Cornelsen Verlag)

Lehrwerk für die Jahrgangsstufen 9 bis 10:

Das waren Zeiten (CC. Buchner-Verlag)

Lehrwerk für die 11. und 12. Jahrgangsstufe:

Buchners Kolleg Geschichte – Neue Ausgabe Bayern

Lehrplan:

Geschichte-Lehrpläne auf den Seiten des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)

Ansprechpartner (Fachschaftsleitung): Frau Trageser