Anwesende:

 

Herr Berning, Frau Gruber, Herr Eickelmann, Frau Hesselt, Herr Hölzle, Frau Klocke, Frau Kelch, Herr Köhler, Herr Köstner, Frau Neudel, Herr Proebst, Frau Ritzkowsky, Frau Scheffel–Jurisch, Herr Syffert

 

Entschuldigt: Frau Steinberger

 

 

 

Schulleitung: Herr Büttner bis einschließlich 1.13.

 

 

 

1.            Aktuelles ASG –Herr Büttner:

 

1.1.       
Das Flügel – Konzert war ein großes Highlight und wurde in der Presse sehr positiv besprochen.

 

1.2.       
Der Berufsinfoabend war sehr erfolgreich, Christiane kümmert sich um einen Artikel über den Berufsinfoabend im AmseeBlatt.

 

1.3.       
Es wurde mit DELO, Weltmarktführer im Klebebereich, eine Kooperation vereinbart, zumindest für eine Vorstellung am Berufsinfoabend.

 

1.4.       
USA-Austausch: Frau Spindler hat mit einer Schule in Lake Michigan Kontakt, die an einem gegenseitigen Austausch interessiert ist. Unter den Schülern hat eine Abfrage eine hohe Bereitschaft zu einem USA-Austausch ergeben, 40-50 Kinder sind daran interessiert, nur 7 Kinder an einem Polen-Austausch. Möglicherweise könnte man alternieren und alle 2 Jahre den einen oder anderen Austausch anbieten. Die Kosten für den USA-Austausch belaufen sich auf etwa 1.200- Euro für 3 Wochen für die 9.und 10. Jahrgangsstufe, davon eine Ferienwoche um Ostern herum, so dass dann zwei Unterrichtswochen versäumt würden. Es würde ein erweitertes Führungszeugnis für aufnehmende Gastfamilien verlangt. Kriterien für eine Teilnahme sind soziales Engagement, keine vorhandenen Ordnungs- und Erziehungsmaßnahmen und ein schulischer Stand, bei dem eine zwei-wöchige Unterrichtsversäumnis aufholbar erscheint. Der EB findet die Kosten nicht unerheblich und spricht sich für das Angebot eines Polen- und eines USA-Austausch aus.

 

1.5.       
Irland-Autausch: Susan Scroggs ist dafür in Kontakt mit einer  Schule in Irland in der Nähe von Dublin, in der Deutsch unterrichtet wird. Im Moment zahlt diese Schule ein fee für einen Austausch mit deutschen Kindern, möglicherweise kann der Austausch unter den Elternbeiräten arrangiert werden ohne Gebühren. Frau Scroggs ist im April in Irland und könnte sich darum kümmern. Möglicherweise könnten von ASG-Seite her ein Lehrer und ein EB-Mitglied beim Austausch als Begleitung mitreisen, um die Lehrer zu entlasten. Eine Entscheidung über das Angebot eines solchen Austausches soll nach Zusammenstellung der Rahmenbedingungen erfolgen.

 

1.6.       
Der Vortrag von Stefan Cornelius von der SZ über soziale Medien in der 11. und 12. Klasse war sehr erfolgreich

 

1.7.       
Es fand eine Feier zum deutsch-französischer Freundschaftsvertrag statt.

 

1.8.       
In der 8. Jahrgangsstufe wurde wieder der Poetry SLAM abgehalten.

 

1.9.       
Der Debattenwettbewerb in der 9.Jahrgangsstufe, bei dem logisches Argumentieren erlernt wird, war sehr erfolgreich.

 

1.10.     
Die Schulmannschaft des ASG wurde Oberbayerischer Meister im Turnen.

 

1.11.     

 

Präventionskurse:

 

1.11.1. 
Medienaufklärung: Das Projekt mit dem neuen Anbieter „Netzgänger 3.0“ ist sehr aufwendig: Die auszubildenden Schüler (16 medienkompetente Schüler aus der 9. Klassen) sind teilweise 4 Tage pro Woche nicht im Unterricht und für den Kurs selbst müssen die 5.Klassen geteilt werden, da der Kurs geschlechtergetrennt abgehalten wird. Zudem wird ein Elternabend angeboten. Für das nächste Jahr muss geklärt werden, ob sich dieser Aufwand lohnt.

 

1.11.2. 
Die Drogenprävention wird nicht mehr vom gleichem Anbieter angeboten. Der bisherige Anbieter empfiehlt die Drogenhilfe Schwaben. Auch die „Medienlöwen“ bieten keine Kurse mehr an, da das feedback nicht positiv genug war.

 

 1.11.3.
Lernen lernen sollte auch in der Mittel- und Oberstufe wiederholt werden, um Nachhaltigkeit zu erzeugen, auch die Eltern sollten Lernen lernen begleiten.

 

1.12.     
Motivationsabend Internationales: Dieser Abend ist eigentlich für die 9. und 10. Klasse gedacht und findet daher alle zwei Jahre statt. Ein Infoabend wäre aber trotzdem sehr sinnvoll, um Schüler und Eltern vom Austausch zu begeistern, auch die Rotarier würden sich beteiligen. Der Abend sollte sich vielleicht auch an die 8.- 10. Klass-Eltern richten. Schüler mit Austauscherfahrung könnten referieren. Albrecht Probst, Irmi, Anke, Barbara Artner-Schmidt und Katja Seeger werden einen solchen Abend organisieren.

 

1.13.     
Unterrichtssituation: 18% der Unterrichtsstunden ändern sich zum Halbjahr (Unterricht durch neue Lehrer), 12% der Lehrer sind neu, davon 8 Referendare.

 

 

 

2.           
Bericht EB-Finanzen und Abstimmung zur EB- Spende für den ASG-Flügel.
Der Detailbericht kann auf Anfrage beim Kassenwart eingesehen werden.

 

3.            Sonstiges:

 

3.1.       
Alumnitreffen: Abstimmung zwischen Förderverein und EB wegen des Aufbaus eines Alumni-Netzwerkes.

 

3.2.       
Mobbing Veranstaltung: Es wird eine Auftaktveranstaltung für die Mittelstufe im Herbst stattfinden.

 

3.3.       
Ein Kammerkonzert findet am 22. März 2017 im ASG statt, 10 Tage vor Konzert soll an alle Eltern eine Information über den EB-Verteiler herausgehen.

 

3.4.       
4. Fremdsprache: Christiane bereitet sich vor und referiert in der nächsten Sitzung über Voraussetzungen, Angebot an anderen Schulen, Ziele usw.

 

Nächste Sitzung: 27.03.um 19:30

 

Ein EB - Lehrertreffen wird für Donnerstag, den 6.Juli